Toptopnav
HOME KONTAKT IMPRESSUM
Toptopnav
Home | Baby-Informationen | Shop Kindersicherheit | Shop Babybekleidung | Partner

Bei uns können Sie alles um die Themen Baby-Bekleidung, Baby-Mode internationaler Designs, geschmackvoll abgestimmte Baby-Kombinationen sowie aus einem breiten Sortiment aus dem Bereich Baby-Sicherheit und Baby-Überwachung auswählen.
Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Partner vor.
Partnerseite 1 | Partnerseite 2 | Partnerseite 3 | Partnerseite 4 | Partnerseite 5


Dauerhafte Haarentfernung
Esoterik Adressen Esoterik Branchenbuch - Hier finden Sie alle Anbieter aus dem Esoterikbereich

Die 38 Bachblüten haben keine direkt heilende Wirkung, sondern verändern in erster Linie die bestehende Stimmungslage des Menschen. Führt allerdings eine psychische Stimmung zu einer psychosomatischen Krankheit (z.B. dauerhafter Durchfall bei Aufregung), kann unterstützend und vorbeugend mit Bachblüten gearbeitet werden. 

DIE VERWÜNSCHTE MÜHLE
Märchen aus dem Elsass

Eines Tages - es war ein heißer Sommertag - saß eine Großmutter bei offenem Fenster. Als sie einmal aufsah und einen flüchtigen Blick auf die Straße warf, sah sie unter einem alten, abgetragenen Hütchen einen schneeweißen Kopf, der beständig hin- und herwackelte. Einige Augenblicke später trat unter die offene Stubentür ein kleines, altes Männchen in einem alten, abgetragenen Anzug und mit krummgetretenen Schuhen, mit langem, weißem Haar und Bart. Seine Knie, seine Hände und sein Kopf schlotterten beständig hin und her, und nur mühsam schien es sich mit seinem Knotenstock aufrecht halten zu können.

Mit zitternder Stimme bat das Männchen um ein Stück Brot und ein Glas Wasser. Rasch eilte die Tochter in die Küche, um dem Armen, dem Hunger und Ermattung aus den Augen blickten, ein Stück Brot und ein Glas Wein zu holen. Hastig machte sich der Alte über sein Brot her, und im Handumdrehen war auch das letzte Krümchen verschwunden.

Dann wollte er trinken. Rasch erhob sich eine der Frauen, um dem Alten das Glas an den Mund zu führen; aber er winkte ihr, sitzen zu bleiben. Dann brachte er aus der Tasche seiner abgetragenen Jacke einen Gänsefederkiel, den er nach einigen vergeblichen Versuchen in seinen Mund führte und mit den Zähnen festhielt. Er wandte seinen Kopf dem Glas zu und wackelte mit dem unteren Ende des Federkiels bald über, bald neben dem Glase herum; aber als es ihm endlich gelang, es in den Wein zu bringen, benützte es den günstigen Augenblick, und mit einem kräftigen Zuge war das halbe Glas geleert.

»Ihr müsst schon alt sein«, meinte die Großmutter.

» So alt doch wohl nicht, als ihr vielleicht meint «, entgegnete der Kleine, » und ich will hoffen, dass ihr mindestens doppelt so alt werdet, als ich jetzt bin. «

» Doppelt so alt! « lachten die anwesenden Mädchen, » das wäre 16o- 18o Jahre; denn sicherlich seid ihr näher an go als an 8o! « »Nehmt den dritten Teil der ersten Zahl und ihr habt mein Alter genau, denn heute gerade bin ich 30 Jahre alt geworden.«